Drehbuchlesungen des Verbandes

Von 2002 bis 2005 hat der Verband der FilmschauspielerInnen insgesamt 5 Drehbuchlesungen veranstaltet, 2003 wurde die Lesung mit einem Special – „Beliebte FilmschauspielerInnen lesen fürchterliche Sätze aus dem TV-Alltag!“ eröffnet. Die Veranstaltungsreihe wurde ein großer Erfolg, sodaß der Verband für Herbst 2012 anläßlich der Wiedereröffnung des Metro-Kinos eine Neuauflage plant.

Mit der Fantasie des Publikums wird an diesem Abend ein spannender Film vor deren innerem Auge ablaufen. Ein ungewohntes Kinoerlebnis, mit Sicherheit. Im Anschluß an diese Lesung der besonderen Art laden wir Gäste, SchauspielerInnen und AutorInnen ein, sich bei einem Glas Wein ein wenig zu unterhalten, auszutauschen, über neue Projekte zu fantasieren.

Immer wieder gibt es Drehbücher, die entdeckt werden sollten, Schauspieler, die mal ganz was anderes, nicht den üblichen Rollenklischee entsprechendes, lesen, RedakteurInnen oder ProduzentInnen, die auf interessante AutorInnen aufmerksam werden und RegisseurInnen, die neue Partner für Projekte finden.

Die Drehbuchlesungen werden auch 2012 wieder von der Verwertungsgesellschaft der Filmschaffenden (VDFS) und von unserem langjährigen Sponsor Mag. Rainer Tiefenböck (Steuerberatungskanzlei Mag. Rainer Tiefenböck) gefördert und unterstützt.